Marianne Menze

Am Nachmittag vor der Preisverleihung des Herbert Strate-Preis steht Marianne Menze unter dem Motto „How did you do it, Marianne?“ im Rahmen eines Gesprächs Rede und Antwort zu ihrem Lebens- und Berufsweg sowie ihrer Vision des Kinos der Zukunf.

  • 1949 in Bochum geboren
  • verheiratet mit Hanns-Peter Hüster
  • Ausbildung zur Sportlehrerin
  • 1970 – 1990 im Schuldienst
  • parallel seit 1972 Mitarbeit in den Filmtheaterbetrieben Hanns-Peter Hüster
  • seit 1990 ausschließliche Tätigkeit in leitender Funktion bei den Filmtheaterbetrieben Hanns-Peter Hüster  seit 1998 Geschäftsführerin der Essener Filmkunsttheater GmbH
  • In den Zeitraum der hauptberuflichen Kinotätigkeit fiel sowohl die Rettung des vom Abriss bedrohten größten Filmtheaters Deutschlands, der Lichtburg, als auch die Rettung des ebenfalls vom Abriss bedrohten ältesten Filmtheaters des Ruhrgebietes, des Filmstudios.
  • Beide Kämpfe um den Erhalt zogen sich jeweils über Jahre hin und endeten erfolgreich mitdem Erhalt dieser Filmtheater.